.

Privacypolitics / Privatsphäre-Politik

Ein achtes „Marketing-P“ im Marketing-Mix gibt Auskunft darüber, wie Unternehmen kundenorientiert mit den Daten ihrer Kunden umgehen können und hieraus Alleinstellungsmerkmale und Wettbewerbsvorteile generieren. Der Frage, wie Unternehmen mit den Daten ihrer Kunden umgehen, kommt größer werdende Bedeutung zu. Aktuelle Entwicklungen zeigen, dass eine wachsende Nutzeranzahl den Umgang mit persönlichen Daten seitens Inhalteanbietern Bedeutung zumisst.

Beispiele der aktuellen Entwicklung sind

  • DuckDuckGo, ein Internet-Datenschutzunternehmen, mit dem Nutzer die Kontrolle über persönliche Daten online übernehmen können;
  • Ecosia, eine ökologische Suchmaschine Zielgruppe: ökologisch interessierte Nutzer;
  • Startpage bietet Online-Tools zur Kontrolle über persönlichen Informationen und zum Schutz der Online-Privatsphäre.
  • Signal ist ein Messenger für verschlüsselte Kommunikation. Besondere Merkmale sind einerseits die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und die sogenannte Datensparsamkeit, die sich auszeichnet durch das „Zero-Knowledge-Prinzip“, bei dem der Betreiber keinerlei Zugriff auf Nutzerdaten hat.

Auch der Gesetzgeber versucht mit zum Beispiel der Datenschutz-Grundverordnung nunmehr auch europaweit Vereinheitlichungen und Vorgaben zu schaffen für die Gewinnung und Verarbeitung von Kunden- und Nutzerdaten.


Eine Privatsphäre-Poltik betrifft dabei

Wir bearbeiten und entwicklen Strategien und Konzepte, die eine Privatsphäre-Politik im unternehmerischen Handeln abbilden.


… in Bearbeitung – Stand Frühjahr 2021
    weitere Infos: info@privacypolitics.de

zur Startseite von wik.marketing und Kontakt-Impressum-Datenschutz